Bless erfolgreich zurück

Geglücktes Comeback für den Gaiser Eidgenossen Michael Bless. Am diesjährigen Berchtold-Schwinget bezwingt er im Schlussgang Martin Glaus im ersten Zug mittels Kurz.

Thomas Mock
Drucken
Teilen
Nach 2011 ist Michael Bless bereits zum zweitenmal der Festsieger des Berchtold-Schwingets. (Bild: Werner Schaerer)

Nach 2011 ist Michael Bless bereits zum zweitenmal der Festsieger des Berchtold-Schwingets. (Bild: Werner Schaerer)

SCHWINGEN. Nach knapp einjähriger Verletzungspause kehrte Michael Bless am vergangenen Samstag in Zürich-Wiedikon auf die Schwingplätze zurück.

Schon zum zweiten Mal gesiegt

Während er im Anschwingen gegen den Zürcher Hoffnungsträger Samir Leuppi noch die Punkte teilen musste, liess er in den folgenden Gängen nichts mehr anbrennen und arbeitete sich Gang für Gang wieder der Spitze zu. Im Duell um die Schlussgangqualifikation gelang es auch Vorjahressieger Roger Rychen nicht, Bless auszubremsen. Kräftesparend gestaltete sich ebenfalls der Schlussgang, in welchem der St. Galler Eidgenosse Martin Glaus die Stärke des Appenzellers bereits im ersten Zug anerkennen musste. Für Bless ist es nach 2011 bereits der zweite Sieg am Berchtold-Schwinget.

Drei weitere Appenzeller

Mit Dominik Schmid, Markus Schläpfer und Andreas Fässler erkämpften sich drei weitere Appenzeller die Auszeichnung. Zur Wettkampfhälfte schien der Jahresauftakt jedoch noch alles andere als erfolgreich zu werden, signierte doch jeweils nur je ein Sieg das Notenblatt. Gar unglücklich traf es hierbei Fässler, welcher bereits nach zwei Gängen zwei Niederlagen hinnehmen musste. Glücklicherweise konnten die Schwinger das Wettkampfglück noch auf ihre Seite zwingen und belegten am Ende des Tages die Ränge fünf und sechs. Wettkampfpech hatte indes Thomas Kuster zu beklagen. Die fehlende Maximalnote im sechsten Gang kostete ihn die Auszeichnung um einen ärgerlichen Viertelpunkt. Mit einer abschliessenden Niederlage verfehlten leider auch der für den Schwingklub Gais angetretene Luzerner Dominik Kammermann sowie die Gebrüder Reto und Thomas Koch aus Gonten die angestrebten Ränge.

Ranglistenauszug: 1. Michael Bless, Gais; 5a. Dominik Schmid, Hundwil; 5d. Markus Schläpfer, Niederbüren 6b. Andreas Fässler, Appenzell (alle mit Auszeichnung)

Aktuelle Nachrichten