Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bittere Niederlage für FC Speicher

Im ersten Spiel der Rückrunde der 4. Liga Gruppe 4 begrüsste der FC Speicher als Tabellenführer den FC Rebstein. Trotz guter Vorzeichen verliessen die Speicherer den Platz nach 90 Minuten als Verlierer. Rebstein gewann mit 4:3.
Der FC Speicher verliert sein erstes Rückrundenspiel gegen den im Tabellenmittelfeld klassierten FC Rebstein mit 3:4. (Bild: Monika Egli)

Der FC Speicher verliert sein erstes Rückrundenspiel gegen den im Tabellenmittelfeld klassierten FC Rebstein mit 3:4. (Bild: Monika Egli)

FUSSBALL. Beide Mannschaften wollten mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde starten, weshalb sich in der Anfangsphase kein spektakuläres Fussballspiel entwickeln konnte. Die Speicherer versuchten ihr Spiel aufzuziehen, es schlichen sich jedoch zu viele Abspielfehler ein. Zudem standen die Speicherer zu weit vom Gegner entfernt. Die Rheintaler versuchten ihr Mittelfeld schnell zu überbrücken und agierten meist mit langen Bällen in die Spitze. Schöne Spielzüge gab es kaum zu sehen. Somit blieben auch klare Torchancen aus. Man versuchte es daher mit Weitschüssen, was aber nicht den gewünschten Erfolg brachte.

Umstrittene Entscheidungen

Nach der ereignislosen Anfangsphase folgten zwei strittige Situationen im Strafraum. Zuerst wurde Naim Rustemi vom gegnerischen Torwart zu Boden gebracht, nur Minuten später auch Marcel Mazenauer. Beide Vorfälle spielten sich im Sechzehner ab. Ein Pfiff ertönte aber nur einmal. Zum Erstaunen aller entschied der Schiedsrichter auf Freistoss für Rebstein anstatt auf Elfmeter für Speicher. Die Speicherer waren danach mehr mit dem Unparteiischen und mit sich selber beschäftigt, anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren. Nachdem Daniel Bänziger eine Flanke im eigenen Strafraum mit der Hand geblockt hatte, zögerte der Schiedsrichter nicht und zeigte auf den Punkt. Die Rebsteiner liessen sich die Chance nicht nehmen und gingen in Führung. Die Heimmannschaft wollte nun zurückschlagen und agierte etwas offensiver. Die Gäste wussten dies auszunutzen und erzielten nach einem Ballverlust der Speicherer in der eigenen Hälfte den zweiten Treffer. Mit zwei Toren Rückstand ging es für Speicher in die Pause.

Solide Rebsteiner Defensive

Dem Trainerteam und den Spielern war bewusst, dass die erste Hälfte in allen Belangen schlecht war und man sie so schnell wie möglich vergessen sollte. Motiviert, das Spiel noch zu drehen, wollten die Speicherer zielstrebiger nach vorne spielen und wieder mehr mit kurzen Pässen agieren. Leichter gesagt als getan. Der FC Rebstein stand weiter gut in der Defensive und die Heimmannschaft tat sich schwer klare Chancen herauszuspielen. Kamen die Spieler des FC Speicher zu Chancen, so scheiterten sie entweder am eigenen Unvermögen oder am gegnerischen Schlussmann. Der nächste Rückschlag folgte in Form des dritten Treffers für die Gäste aus dem Rheintal. Die Speicherer liessen aber die Köpfe nicht hängen und traten nun noch offensiver auf. Nach einem erneuten Foul im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss für den FC Speicher. Stefan Bänziger liess sich nicht zweimal bitten und erzielte den wichtigen Anschlusstreffer. Die Hoffnung war zurück. In der Folge spielten sich nun vermehrt gefährliche Szenen im Strafraum der Rheintaler ab. Es fehlte jedoch an Durchschlagskraft. Mit einem weiteren Konter stellten die Gäste den alten Rückstand wieder her. Trotz des erneuten Rückschlages gab man nicht auf und spielte weiter nach vorne. Rund zehn Minuten vor Schluss gelang Berat Rustemi ein sehenswerter Treffer. Kurz darauf traf S. Bänziger nach toller Vorarbeit von Fabian Mazenauer per Volley zum 3:4. Für den Ausgleich reichte die Zeit nicht mehr. Am kommenden Freitag geht es für den FC Speicher weiter mit einem Auswärtsspiel gegen den auf dem fünften Rang klassierten FC Altstätten. (sm)

FC Speicher: S. Schefer, M. Gühr, S. Keel (P. Würzer), D. Bänziger, R. Crottogini, P. Huber (S. Meng), M. Mazenauer (N. Meng), S. Bänziger, T. Bruderer, N. Rustemi, F. Mazenauer (B. Rustemi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.