1.Tischmarkt in Herisau

Am kommenden Mittwochabend, 26. September, findet im Alten Zeughaus der 1.Tischmarkt Herisaus statt. OK-Mitglied Claudia Büchler erzählt, wie dieses Projekt entstanden ist und was verkauft wird.

Gwendoline Flückiger
Drucken
Teilen

Claudia Büchler, wozu soll der Tischmarkt dienen?

Die Verkäufer haben einen Tisch, welchen sie für zehn Franken mieten. Dort können sie gebrauchte Spielsachen, Kinderkleidung, Kinderwagen und vieles mehr verkaufen.

Wie ist dieses Projekt zustande gekommen?

Diesen Frühling waren wir in einer Kinderbörse in Zuzwil, welche ähnlich wie unser Tischmarkt aufgebaut ist. Die dortige Atmosphäre hat uns gefallen. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Börse gab es hier kein Gestürm und die Verkäufer konnten sich mit den Käufern austauschen. Es ist uns wichtig, dass ein Austausch unter den Leuten stattfindet.

Claudia Büchler, OK-Mitglied 1.Tischmarkt Herisau Bild:PD

Claudia Büchler, OK-Mitglied 1.Tischmarkt Herisau Bild:PD

Wann haben die Vorbereitungen begonnen?

Im frühen Sommer. Als erstes mussten wir eine Lokalität finden und sobald dies erledigt war, haben wir begonnen Flyer zu verteilen. Bis jetzt sind wir zufrieden, wir sind nämlich komplett ausgebucht. Wir hoffen, dass der Anlass ebenfalls ein Erfolg sein wird.

Haben Sie spezielle Anforderungen an die Verkäufer?

Jeder und jede, welcher gebrauchte Kindersachen besitzt, kann einen Tisch mieten und die Waren anbieten. Es haben sogar Kinder, welche ihr Taschengeld aufbessern wollen, Tische gemietet.

Erwarten Sie einen grossen Besucherandrang?

Wir hoffen natürlich, dass die Bevölkerung möglichst zahlreich erscheint. Man kann auch kommen, wenn man nichts kaufen möchte. Die Stimmung an solchen Anlässen ist immer angenehm und wir haben auch eine kleine Bar. Der Tischmarkt dauert von 18 bis 20 Uhr. Die Besucher haben dadurch die Möglichkeit nach der Arbeit den Tischmarkt zu besuchen und den Abend zu geniessen.

Wollen Sie den Anlass in Zukunft wiederholen?

Ja, bei erfolgreicher Durchführung findet der nächste Tischmarkt bereits im Frühling 2019 statt.