Biokohle bündelt die Nährstoffe

Es gibt hochfruchtbare Erde, die man im Amazonasgebiet rund um ehemals bewohnte Gebiete gefunden hat. Sie heisst Terra Preta. Im restlichen Gebiet ist der Humusgehalt überall sehr gering, weil die Niederschläge so gross sind, dass sie alle Nährstoffe weggeschwemmt haben.

Drucken
Teilen

Es gibt hochfruchtbare Erde, die man im Amazonasgebiet rund um ehemals bewohnte Gebiete gefunden hat. Sie heisst Terra Preta. Im restlichen Gebiet ist der Humusgehalt überall sehr gering, weil die Niederschläge so gross sind, dass sie alle Nährstoffe weggeschwemmt haben. Man hat sich gefragt, warum um die ehemals bewohnten Gebiete metertief solch fruchtbare Erde gefunden wurde. Nach Untersuchungen hat man festgestellt, dass sich dort ein hoher Anteil an Biokohle und eben auch ein Anteil Fäkalien befinden. Biokohle funktioniert wie ein Schwamm, der Nährstoffe aufsaugt. Bei Niederschlag waren die Nährstoffe somit gebündelt und wurden nicht weggeschwemmt. Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass Biokohle Kohlenstoff, also CO², ist, den man im Boden über Tausende Jahre speichern kann. (masi)