Ast um Ast wird der Herisauer Mammutbaum gefällt

Es sind Spezialisten nötig, um den stattlichen Mammutbaum an der Herisauer Oberdorfstrasse zu fällen. Die Arbeiten dauern schon seit dem Mittwochmorgen. Am Donnerstag wird der Stamm von oben her in mehrere Stücke zerteilt. Das Holz geht an Kunstschaffende.

Mea McGhee
Drucken
Teilen
Von unten her wird Ast um Ast entfernt.
Die Spezialisten sind auch Kletterkünstler.
Mit einem Kran werden die Äste gesichert.
Ein Ast wiegt bis zu 400 Kilogramm.
Arbeiten in luftiger Höhe.
Passanten beobachten das Geschehen.
Der Stamm hat beachtliche Ausmasse.
Die abgesägten Äste werden am Boden zerkleinert.
Haufenweise werden die Äste abtransportiert.
Kleine Pause bevor der nächste Ast fällt.
Akrobatik im Geäst.
Kraftakt von Heinrich Roth.
Späne stieben.
Noch ist die Baumkrone intakt.
Am späteren Mittwochnachmittag sind die Vorarbeiten abgeschlossen.