Bilderausstellung und Skulpturen

Bunt und voller Leben zeigen sich die Bilder von Silvia Anna Winder, welche im Pfarreiheim in Ganterschwil gezeigt werden. Die Vernissage zur Ausstellung «Zuhause» ist am kommenden Freitag.

Drucken

GANTERSCHWIL. Die Künstlerin Anna Winder aus Uzwil versteht es, durch ihre vielschichtige und einzigartige Maltechnik den Bildern eine Tiefendimension der besonderen Art zu verleihen. Sie holt die Welt von draussen in ihr eigenes Inneres und nimmt die Betrachtenden mit in ihr Zuhause. Kleinste geometrische Formen und Figuren wurden in den Bildern über mehrschichtigen Farbkompositionen arrangiert, was trotz Tiefendimension eine gewisse Leichtigkeit und Verspieltheit zum Ausdruck bringt. Die Skulpturen aus Stein wirken durch ihre klare und schnörkellose Schlichtheit.

Maserungen und Schichten

Bei genauerem Betrachten werden auch hier durch die Bearbeitung der Steine feinste Maserungen und Farbschichten freigelegt und tiefgründige Schönheit sichtbar. Die Steine sind grössere oder kleinere Mitbringsel von Wanderungen. Einige stammen aus verschiedenen Regionen entlang des Thurlaufs. Es ist schön, wenn man gerne bei sich zu Hause ist. Dann macht es auch Freude, andere in sein Zuhause einzuladen und somit Persönliches von sich preiszugeben. Silvia Anna Winder ermöglicht mit der Ausstellung «Zuhause» einen Einblick in ihr vielfältiges Zuhause und reichhaltiges Schaffen. Mit drei bis vier Ausstellungen pro Jahr will die Katholische Kirchgemeinde die Verschiedenheit der Menschen ansprechen, welche die Räume des Pfarreiheims nutzen. Die Vielfalt der verschiedensten Künstler und ihrer Werke soll ein Beitrag zur Auseinandersetzung mit sich selbst und mit der Andersartigkeit der anderen sein. Die Vernissagen sind eine Möglichkeit der Begegnung mit Künstlern. Ein Ort der neuen Gedankengänge, ein Ort der Kreatives in den Besucherinnen und Besuchern wecken soll. Bestimmt ist die Vernissage auch ein Fest für die Künstler selber, welche ihre Werke zeigen dürfen. Dies wird jeweils mit einem offiziellen Teil mit kurzer Ansprache, musikalischer Umrahmung und Apéro geschehen. Die wechselnden Bilder begleiten mit ihrer Atmosphäre die verschiedenen Treffen und vermitteln Botschaften, welche bewusst oder unbewusst in die jeweilige Aktivität einfliessen. Sie sprechen Menschen an und laden zum Gespräch darüber ein.

Ausstellung dauert bis 8. August

Die Eröffnung der Ausstellung «Zuhause» findet am Samstag 3. Mai 2014, ab 16 Uhr im katholischen Pfarreiheim Ganterschwil statt. Um 17 Uhr wird der offizielle Teil mit einer Laudatio von Armin Köppel beginnen. Hanspeter Nadler umrahmt am Piano die Feier musikalisch. Die Künstlerin Silvia Anna Winder freut sich darauf, mit den Besuchenden in Kontakt zu kommen. Die Ausstellung wird bis zum 8. August im Pfarreiheim gezeigt. Nach Vereinbarung mit der Ausstellungsverantwortlichen Sylvia Suter, Telefon 071 983 11 61, oder der Künstlerin selber, Telefon 079 747 42 04, können die Bilder auch ausserhalb der betrieblichen Öffnungszeiten besichtigt werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten