Bilder-Schenkung für Museum Urnäsch

Albert Bärtsch aus Warth hat dem Brauchtumsmuseum neun selbstgemalte
Bilder vermacht. Kurator Walter Frick holte diese persönlich ab.

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Walter Frick, Museumskurator, mit einem der erhaltenen Bilder.

Walter Frick, Museumskurator, mit einem der erhaltenen Bilder.

Albert Bärtschi, pensionierter Reallehrer, hat sich im Verlauf seines Lebens stark mit Schweizer Festen und Bräuchen befasst. Auch gab er dazu zwei Bücher heraus. Regelmässig wohnte er unter anderem dem Brauchtum des Silvesterchlausens in Urnäsch bei. Seine Eindrücke finden sich auf Bildern wieder. Inzwischen ist Bärtschi 75 Jahre alt und er sei bestrebt gewesen, für seine Bilder einen neuen, fixen Platz zu finden. Und so hat er diese in Urnäsch angeboten und sei dabei sofort auf offene Ohren gestossen.

Walter Frick, Kurator des Brauchtumsmuseums in Urnäsch, hat die Bilder dieser Tage bei Albert Bärtschi in Warth abgeholt. «Es sind grosse Bilder, die aus der Distanz eine schöne Wirkung haben», lobt Frick die Werke. Ausserdem sei bei den «Schönen» erkennbar, wer die Chläuse sind. Der Mueseumskurator kann sich gut vorstellen, dass Bilder im Rahmen von Sonderausstellungen hinzugezogen werden.