Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Besuch bei den Wattwiler Bibern

Exkursion Der Verein Nathur veranstaltet am Freitag, 16. Juni, einen Rundgang entlang der Thur in Wattwil mit Besuch bei den Bibern.

Prähistorische Knochenfunde, Ortsnamen wie Biberist oder die Bäche Biber oder die Bibera lassen auf eine früher weite Verbreitung der Biber im Schweizer Flachland schliessen. Seit fast 150 Jahren verschwunden, wurden zwischen 1958 und 1977 Biber ausgesetzt. Mehrere Biber haben sich auch an der Thur im Toggenburg angesiedelt. In Wattwil finden sich Biber an verschiedenen Stellen in der Thur.

Geduld, Feldstecher und eine Zwischenverpflegung

Im Rahmen eines geführten Rundgangs zeigt der Referent Andreas Meyer am Freitag, 16. Juni, der interessierten Bevölkerung einen seit mehreren Jahren bewohnten Biberbau, erklärt die Lebensweise der Tiere und deren Verbreitung. Bei genügend Geduld können die Biber nach Einbruch der Dunkelheit beobachtet werden. Biber sind dämmerungs- und nachtaktiv und dementsprechend schwierig zu beobachten. Die beste Beobachtungsperiode reicht vom späten Frühjahr bis in den Herbst. Dann sind Biber am ehesten zu einer Tageszeit unterwegs, in der es noch hell genug ist, damit man die Tiere beobachten kann.

Die Exkursion besucht die Biber an der Thur, unter der Kläranlage Ebnat-Kappel. Dass der Biber nach Wattwil zurückkehrt, ist eine Bereicherung und ein gutes Zeichen für den ökologischen Zustand der Thur. Der ehemalige Lehrer und Fachmann Andreas Meyer wird über die Biologie, Entwicklung und den Zustand der Population orientieren.

Teilnehmende treffen sich um 19 Uhr auf dem Parkplatz an der Thur bei den Hochhäusern Richtung Ebnat-Kappel. Mitnehmen sollte man Geduld, Feldstecher und eine Zwischenverpflegung.

Diese Veranstaltung eignet sich für die ganze Familie und findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist gratis, eine Anmeldung ist nicht notwendig. (pd)

Weitere Informationen gibt Präsident Franz Rudmann, Wattwil, Telefon 071 988 17 07 oder Mail kontakt@nathur.org oder www.nathur.org.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.