Besser überlegen als verhindern

«Thurwerke AG will Gegner Wind aus den Segeln nehmen», Ausgabe vom 11. April

Ursa Baltensperger Lindenhofstr. 7, 9630 Wattwil
Drucken
Teilen

«Heiliger St. Florian, beschütze unsere Häuser, zünd lieber andere an.» So kommt mir der Verein, der die Windgeneratoren auf dem Älpli oberhalb von Krinau verhindern will, vor. Auch wenn unbestritten ist, dass die Gewinnung von Energie aus Windkraft auch Nachteile hat, wäre es meines Erachtens hilfreicher, sich zu überlegen, was man selbst beitragen kann im Kampf gegen die Klimaerwärmung, als zu versuchen, ein solches Projekt zu verhindern. Die Windenergie bietet Vorteile, welche die Leute, welche dieses Projekt verhindern wollen, auch beachten könnten: Sie ist erneuerbar und bringt vermutlich auch dann Energie, wenn von den Sonnenzellen bei bedecktem Himmel keine Energie kommt. Als weitere Idee empfehle ich die Überlegung, was jede Person in diesem Verein selbst zum Energiesparen beitragen kann. Da gibt es sicher noch ein grosses Potenzial.

Ursa Baltensperger Lindenhofstr. 7, 9630 Wattwil