Belasteten Standort sanieren

Sondermüll Die Schiessanlage Wolfertswil wird nun saniert. Der Aufwand ist noch nicht absehbar.

Drucken
Teilen

Sondermüll Die Schiessanlage Wolfertswil wird nun saniert. Der Aufwand ist noch nicht absehbar.

Am 9. September fiel der letzte Schuss auf der 300-m-Schiessanlage Wolfertswil. Im Zuge der Abbauarbeiten der Scheibenanlage unternimmt die Gemeinde nun die nötigen Schritte, um dieses Areal aus dem Kataster der belasteten Standorte löschen zu lassen.

Nicht nur die Scheibenanlage wird abgebaut, sondern auch der Erdkugelfang abgetragen. Er ist durch die Schiesskugeln und den Bleistaub stark belastet. Denn, beim Aufprall platzten die Geschosse auf und verunreinigten den Boden. Erschwerend kommt dazu, dass sich der Schiess-Erdkugelfang in einem Quellgebiet befindet.

Wie gross die Belastung an den einzelnen Punkten des Kugelfangs ist, wird während des Abbauprozesses festgestellt, teilt der Degersheimer Gemeinderat mit. Indem das Erdreich Schicht für Schicht abgetragen wird, werden laufend Messungen vorgenommen. Das Material wird erst gewaschen und dann deponiert. Weniger belastetes Material wird direkt auf eine Deponie gebracht. Wie viel Erdmaterial abgetragen und entsorgt werden muss, kann erst nach den Arbeiten gesagt werden. Das Terrain wird anschliessend wieder instand gestellt und angesät. (ahi/gk)