BEITRITT: Appenzell steht vor Auszeichnung

Vergangene Woche wurde Schwellbrunn als schönstes Dorf der Schweiz geehrt. Auch Innerrhoden hat einen Ort, der bald zu den schönsten des Landes zählen könnte: Appenzell steht auf einer entsprechenden Liste.

Drucken
Teilen
Die malerische Hauptgasse in Appenzell. (Bild: Martina Basista)

Die malerische Hauptgasse in Appenzell. (Bild: Martina Basista)

Jetzt hat die Beitrittseinladung zum Verein «Die schönsten Schweizer Dörfer» Appenzell doch noch erreicht. Bereits im Februar sollte der Bezirk Post erhalten, angekommen ist der Brief jedoch nie. «Durch die Medien haben wir erfahren, dass die Einladung verloren gegangen sein muss», sagt Alexander Powell vom Verein «Die schönsten Schweizer Dörfer». Deshalb habe man Appenzell nun nochmals kontaktiert, denn in der Zwischenzeit sei die Überzeugung noch gewachsen, dass das Dorf eine Bereicherung für den Verein wäre.

Die Mitgliedschaft ist indessen mehr als nur eine Auszeichnung. «Die Vereinigung der Dörfer soll eine gute Darstellung der gesamten ländlichen Schweiz bilden und bietet eine Plattform für die Zusammenarbeit zwischen den Dörfern», erklärt Powell das Ziel des Vereins. Darüber hinaus profitierten die Mitglieder von einer beträchtlichen Präsenz in den Medien.

In Appenzell freut man sich über die Einladung. «Das ist natürlich ein positives Signal», sagt der regierende Hauptmann Reto Inauen. Ob Appenzell dem Verein beitrete, werde der Bezirksrat am 4. Oktober besprechen. Überraschend kommt für Inauen die Anfrage nicht. «Man muss nur einmal durch das Dorf laufen, dann versteht man, wieso Appenzell zu den schönsten Dörfern der Schweiz gehört.» Zudem punkte der Bezirk auch mit seiner malerischen Umgebung.

Gianni Amstutz

gianni.amstutz@appenzellerzeitung.ch