Beitrag an Stiftung

APPENZELL. Appenzell Innerrhoden beteiligt sich gemäss einer Medienmitteilung der Ratskanzlei mit einem Beitrag von 2000 Franken aus dem Swisslos-Fonds an der Stiftung «Erbprozent Kultur».

Drucken
Teilen

APPENZELL. Appenzell Innerrhoden beteiligt sich gemäss einer Medienmitteilung der Ratskanzlei mit einem Beitrag von 2000 Franken aus dem Swisslos-Fonds an der Stiftung «Erbprozent Kultur». Diese setzt sich dafür ein, dass die breite Schweizer Bevölkerung über mehrere Generationen hinweg an einem lebendigen Kulturgeschehen teilhaben kann. Da keine Mittel aus Erbversprechen für den Aufbau der Stiftung eingesetzt werden sollen, ist geplant, diese Aufwände aus Mitteln der öffentlichen Hand und Stiftungen zu decken. (rk)