Beim Ausweichen verunfallt

KRINAU. Gestern Montagmorgen ist ein Auto bei einem Ausweichmanöver auf der Lohstrasse einen steilen Abhang hinuntergestürzt. Das Auto überschlug sich dabei. Es wurde schliesslich von einem Baum gestoppt. Der 31jährige Lenker zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu.

Merken
Drucken
Teilen

KRINAU. Gestern Montagmorgen ist ein Auto bei einem Ausweichmanöver auf der Lohstrasse einen steilen Abhang hinuntergestürzt. Das Auto überschlug sich dabei. Es wurde schliesslich von einem Baum gestoppt. Der 31jährige Lenker zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu.

Ein 20jähriger Automobilist fuhr auf der Lohstrasse von Krinau Richtung Kengelbach. Höhe Lochhalden kamen ihm zwei Personenwagen entgegen. Da das Kreuzen nicht möglich war, fuhr er rückwärts. Aufgrund einer Linkskurve sah der nachfolgende, 31jährige Automobilist das rückwärtsfahrende Fahrzeug zu spät. Er leitete deshalb eine Vollbremsung ein und wich nach rechts aus. In der Folge stürzte das Auto mehrere Meter einen steilen Abhang hinunter. Es überschlug sich und wurde schliesslich von einem Baum gestoppt.

Der Lenker zog sich beim Unfall unbestimmte Verletzungen zu. Er musste, unter Mithilfe der Feuerwehr Wattwil und Krinau, von der Rega mittels Seilwinde gerettet werden. Die Lohstrasse musste während der Fahrzeugbergung gesperrt werden. (kapo)