Begehrte Toggenburger Ferienwohnungen

Leer stehende Ferienwohnungen in Wildhaus-Alt St. Johann: Das will Sybille Vetsch mit ihrer Firma «Toggenburg Ferien» vermeiden. Das Angebot der Vermietung und der Wohnungsbetreuung wurde besser genutzt als erwartet – und wird laufend erweitert.

Alexandra Gächter
Merken
Drucken
Teilen

WILDHAUS-ALT ST. JOHANN. «Es tut mir weh, wenn ich sehe, dass die Fensterläden von Ferienhäusern im oberen Toggenburg geschlossen sind», sagt Sybille Vetsch. Mit ihrer neu gegründeten Firma «Toggenburg Ferien» vermeidet sie das. Sybille Vetsch vermittelt Gästen leer stehende Ferienwohnungen in Wildhaus und Umgebung, informiert die Gäste über das Angebot im Toggenburg und hilft ihnen bei Pannen. «Auch nachts um 23 Uhr, wenn es dringend ist.» Werbung musste Sybille Vetsch für ihr Unternehmen nicht machen. «Die Vermietung und die Betreuung der Ferienhäuser oder -wohnungen sind ein Bedürfnis. Es wurde deshalb viel Mundpropaganda für <Toggenburg Ferien> betrieben.» In den vergangenen knapp vier Monaten konnte Sybille Vetsch bereits 760 Logiernächte erwirtschaften. Damit habe sie eine Wertschöpfung von ungefähr 75 000 Franken in das obere Toggenburg getragen. «Das ist ein gelungener Start für <Toggenburg Ferien>.»

Zehn Teilzeitstellen geschaffen

Wegen des guten Firmenstarts hat Sybille Vetsch in ihrem Unternehmen unterdessen eine Lehrstelle und zehn Teilzeitstellen geschaffen. «Ich werde <Toggenburg Ferien> laufend vergrössern.» Dazu gehört, dass Sybille Vetsch weitere Ferienhäuser oder -wohnungen sucht und gleichzeitig auch ihr Dienstleistungsangebot erweitert. Vor allem für Familien mit Kindern will sie das Angebot ausbauen.

Räume für Kinderaktivitäten

Neben Reinigung der Ferienwohnungen, Schlüsselübergaben und Informationen für Feriengäste ist Sybille Vetsch an der Erweiterung der Kinderbetreuung interessiert. Dazu wird sie voraussichtlich nochmals mehr Personal benötigen. Zuerst sucht sie aber verschiedene Räume, in denen die geplanten Kinderaktivitäten durchgeführt werden können.

Das Angebot werde laufend ausgebaut. «Wir wollen Familien mit Kindern künftig mehr bieten.» Die Ferien sollen nicht nur für die Erwachsenen zum Erlebnis werden. Darum betreut «Toggenburg Ferien» nicht nur Kinder, sondern führt auf Kinder zugeschnittene Aktivitäten durch. Dieses Angebot soll zusammen mit der Beutler-Hotel-Gruppe erweitert werden.

Schlüsselübergabe organisieren

Nicht nur den Gästen, auch den Ferienhausbesitzern ist geholfen. «Die Besitzer sind nur temporär im Toggenburg. Sie können sich also nicht um die Schlüsselübergabe kümmern.» Dies übernimmt «Toggenburg Ferien» für die Hausbesitzer. Die Reinigung der Wohnungen und Häuser sowie die Wäsche erledigt Sybille Vetsch ebenfalls mit ihrem Team. Zehn Teilzeitangestellte und eine Lehrtochter konnte sie zwischenzeitlich bei ihrer Firma einstellen. Daneben betreut sie mit ihrem Team auch Häuser, die nicht weitervermietet werden. «Rasenmähen oder eben reinigen: Es fällt viel Arbeit an.»

Erfahrung aus Reka-Feriendorf

Auch wenn die Firma «Toggenburg Ferien» noch sehr jung ist, Sybille Vetsch kann auf einen langjährigen Erfahrungsschatz im Tourismus zurückgreifen und ist mit der Region bestens vertraut. Zusammen mit ihrem Mann führte sie bis Ende April dieses Jahres das Reka-Feriendorf Wildhaus. Davor hatten ihre Eltern die Leitung des Feriendorfes für 37 Jahre inne.

Roger Meier, Geschäftsführer von Toggenburg Tourismus, hatte Sybille Vetsch ursprünglich angefragt, ob sie bei der Betreuung und Vermietung von Ferienhäusern im oberen Toggenburg mithelfen könne. «Ich wollte aber nicht nur mithelfen, sondern die Verantwortung ganz übernehmen», so Sybille Vetsch. Darum habe sie Anfang Mai die Firma «Toggenburg Ferien» gegründet, die sie nun zusammen mit ihrem Mann Urs leitet.

Eine gewisse Konkurrenzsituation zum Reka-Feriendorf Wildhaus bestünde natürlich durch das Angebot von «Toggenburg Ferien». Aber: «Dies ist mit dem Reka-Angebot sicher gut verträglich.» Das Reka-Feriendorf Wildhaus sei nämlich in der Hauptsaison bereits zwei Jahre im Voraus ausgebucht, weiss Sybille Vetsch.