Beautytag und Hühnerjagd

Die Jubla Moslig verbringt ihr Sommerlager in Emmetten, Berichte vom Sonntag und Montag. Heute war der Beauty-Day. Es gab verschiedene Posten, wie z. B. ein Restaurant, ein Massagestudio, ein Tattoostudio, einen Coiffeur und Kneippen.

15er-Team
Merken
Drucken
Teilen
Am Beauty-Tag liessen sich die Teilnehmer verwöhnen. (Bild: pd)

Am Beauty-Tag liessen sich die Teilnehmer verwöhnen. (Bild: pd)

Die Jubla Moslig verbringt ihr Sommerlager in Emmetten, Berichte vom Sonntag und Montag.

Heute war der Beauty-Day. Es gab verschiedene Posten, wie z. B. ein Restaurant, ein Massagestudio, ein Tattoostudio, einen Coiffeur und Kneippen. Nach dem Arbeiten an unseren Posten konnten wir mit dem verdienten Geld auch andere Posten besuchen. Als das Spiel fertig war, ging es mit einer Wasserschlacht weiter. Nach fünf Minuten waren alle nass, und die, die noch nicht sehr fest nass waren, wurden ins Bädli geworfen. Die Leiter stellten eine Wasserrutsche aus Plachen auf. Bei dieser bildete sich sofort eine lange Kolonne. Nach dem Znacht spielten wir Bähnli-Crash. Dabei taten die Leiter so, als ob sie aus einem Bähnli gestürzt wären, und wir Kinder mussten sie verarzten.

Nach dem Zmorge machten wir uns ans erste Game, Hühnerjagd. Jede Gruppe war eine Farbe, auf dem Gelände wurden verschiedenfarbige Bändel verteilt. Diese mussten wir sammeln und einem «Huhn» um den Hals legen. Jedes Huhn (Leiter) gab mehr oder weniger Punkte, wir mussten dies nach gut Glück herausfinden. Nach dem Mittagessen ging es los mit American Gladiator, hier mussten wir einen Hindernisparcours bestreiten, bei dem Leitern und sonstige Gegenstände im Weg waren. Nach einer kleinen Wasserschlacht durften wir selbständig verweilen. Auf dem Karussell sangen wir verschiedene Lieder, wir spielten Fussball oder lagen einfach gemütlich an der Sonne und genossen den Nachmittag. Da wir morgen den Kinderregierungstag haben, wurden am Abend noch die Leiter und Köche gewählt.