BBZ Herisau schliesst Abteilung

HERISAU. Die Weiterbildungsabteilung am BBZ in Herisau wird per Ende März 2016 geschlossen. Ausschlaggebend dafür ist das kantonale Sparprogramm. Hanspeter Schläpfer, Rektor des BBZ, kann hinter dem Entscheid stehen. «Weiterbildung ist kein gesetzlicher Auftrag des Kantons», sagt er.

Merken
Drucken
Teilen

HERISAU. Die Weiterbildungsabteilung am BBZ in Herisau wird per Ende März 2016 geschlossen. Ausschlaggebend dafür ist das kantonale Sparprogramm. Hanspeter Schläpfer, Rektor des BBZ, kann hinter dem Entscheid stehen. «Weiterbildung ist kein gesetzlicher Auftrag des Kantons», sagt er. Das Defizit der Weiterbildungsabteilung am BBZ belief sich seit zehn Jahren auf jährlich 70 000 bis 100 000 Franken. Von der Schliessung betroffen sind rund 500 Kursteilnehmende, um die zwanzig Kursleiterinnen und -leiter sowie eine Teilzeitstelle im Kurssekretariat. Den Kursleitern steht frei, die Kurse in Eigenregie in den Räumlichkeiten des BBZ weiterhin anzubieten. (rf)