BAZENHEID: Zugpanne am frühen Morgen

Viele Pendler aus dem unteren Toggenburg sind am Freitag zu spät zur Arbeit gekommen. Der erste Morgenzug von Wil nach Wattwil, welcher die Äbtestadt um 5.02 Uhr verlassen hatte, konnte kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Bazenheid nicht mehr weiterfahren.

Drucken
Teilen
20 sich im Thurbo befinden Fahrgäste mussten warten, bis ein Ersatzbus organisiert war. (Bild: Nana do Carmo)

20 sich im Thurbo befinden Fahrgäste mussten warten, bis ein Ersatzbus organisiert war. (Bild: Nana do Carmo)

Grund war ein technisches Problem an einer der beiden Kompositionen. Darum wurden die 20 sich im Thurbo befinden Fahrgäste aufgefordert, in die vordere Komposition umsteigen, welche in den Bahnhof Bazenheid fuhr. Dort mussten sie warten, bis ein Ersatzbus organisiert war.

Damit war das Problem aber noch nicht gelöst. Der defekte Thurbo konnte nicht mehr weiterfahren und musste von einem Rettungszug der SBB abgeschleppt werden. Da jener Abschnitt nur eingleisig ist, war die Bahnstrecke zwischen Wil und Bütschwil für zwei Stunden komplett gesperrt. Es standen zwei Ersatzbusse im Einsatz.

Ab 7 Uhr verkehrten die Züge der S9 wieder fahrplanmässig. Und der defekte Thurbo? «In Wil angekommen, funktionierte er wieder», sagt Werner Fritschi, Mediensprecher von Thurbo. (sdu)