Bausekretariat wird aufgestockt

Drucken
Teilen

Urnäsch Die steigende Zahl Baugesuche sowie komplexere Regelungsdichte erfordern zusätzliche Ressourcen im Bereich Sachbearbeitung Baugesuche. Gestützt auf eine externe Analyse hat der Gemeinderat beschlossen, das Bausekretariat aufzustocken, so eine Medienmitteilung. Für die Erfüllung der Aufgaben des Bausekretariats Urnäsch-Hundwil stehen 80 Stellenprozent zur Verfügung. Mit der Anstellung einer zweiten Person im Rahmen von 50 bis 100 Stellenprozenten wäre das Bausekretariat die ganze Woche besetzt. Weiter wird die Stellvertretung, die momentan beim Bauverwalter liegt, abgedeckt. Der aktuelle Stelleninhaber will sein Pensum reduzieren. Ziel ist, das Bausekretariat im Rahmen von 120 Stellenprozenten zu besetzen. Der grösste Teil der Lohnkosten wird über Gebühren finanziert, teilt die Gemeindekanzlei weiter mit. (gk)