Baureglement soll angepasst werden

Journal

Drucken
Teilen

Teufen Nachdem der Gemeinderat an seiner jüngsten Sitzung die Eingabe aus der öffentlichen Mitwirkung zur Teilrevision des Baureglements beantwortet hat, hat er nun das Edikt zuhanden der Volksabstimmung vom 24. September 2017 verabschiedet. So heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei, dass im bestehenden Reglement seit seiner Inkraftsetzung im Jahr 2007 lediglich zwei einzelne Artikel ergänzt beziehungsweise angepasst wurden. Aufgrund der sich verändernden Verhältnisse und unter Berücksichtigung der Praxiserfahrungen mit dem bestehenden Baureglement ergab sich in den letzten Jahren zunehmend ein Handlungsbedarf. Bereits im Jahre 2012 wurde eine Teilrevision des Baureglements erarbeitet. Aufgrund der anstehenden Revision des kantonalen Baugesetzes wurde die Revision des Baureglements vor der öffentlichen Planauflage gestoppt. Dies, damit nicht kurz hintereinander zwei Reglementsrevisionen durchzuführen waren. Angesichts des Handlungsbedarfs und der voraussichtlichen Dauer von mehreren Jahren, bis das neue kantonale Baugesetz in Kraft gesetzt werde, habe der Gemeinderat auf Antrag der Planungs- und Baubewilligungskommission einer Teilrevision des Baureglements zugestimmt, heisst es in der Mitteilung weiter. (gk)

Ladestation für Elektroverkehr

Trogen Die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) baut, gemeinsam mit Green Motion und seinen Partnern, das «Evpass»-Ladenetz aus. Wie es in einer Medienmitteilung der SAK heisst, wurde in Trogen zusammen mit der Gemeinde eine Ladestation in Betrieb genommen. Die Gemeinde Trogen stellt einen Parkplatz zur Verfügung. Die Ladestation wird mit Naturstrom betrieben und mittels «Evpass»-App, «Evpass»-Karte oder dem SBB «SwissPass» bedient. Die Ladestation befindet sich beim Parkplatz Hinterdorf. (gk)

Leistungen über 10000 Franken

Bühler Die Leistungen des Zivilschutzes für die Gemeinde Bühler belaufen sich im vergangenen Geschäftsjahr auf rund 10000 Franken, die jedoch nicht verrechnet werden. Wie die Gemeindekanzlei schreibt, wurde beispielsweise die Treppe, die neben der Katholischen Kirche verläuft, saniert. Fehlende oder durch das Wetter gezeichnete Stufen wurden fachgerecht durch Lärchentritte ersetzt. Gleichzeitig wurde der Weg komplett mit rund zwölf Tonnen Kies eingedeckt. (gk)

Open-Air-Kino in der Badi

Waldstatt Am kommenden Freitag, 11. August, wird in der Badi Waldstatt ab 20.30 Uhr der Film «Heidi» gezeigt. Der Eintritt ist frei. Verpflegung ist möglich.