BAUPROJEKT: Im Dienste für ältere Menschen

An der 16. Tagung des Netzwerks Alter Herisau wurde im Alterszentrum Heinrichsbad über das geänderte Bauvorhaben der Stiftung Altersbetreuung informiert.

Drucken
Teilen
Anlässlich des Anlasses von Netzwerk Alter Herisau wurde über das geänderte Bauprojekt für einen Neubau der Stiftung Altersbetreuung informiert. (Bild: PD)

Anlässlich des Anlasses von Netzwerk Alter Herisau wurde über das geänderte Bauprojekt für einen Neubau der Stiftung Altersbetreuung informiert. (Bild: PD)

Am Mittwochabend begrüsste Gemeinderätin Ursula Rütsche-Fässler Vertreterinnen und Vertreter von 24 Organisationen, die sich im Netzwerk Alter Heris­au zusammengeschlossen haben. Die Präsidentin des Netzwerks freute sich, dass die Plattform für Erfahrungsaustausch unter Organisationen und Vereinen, die Dienstleistungen zu Gunsten der älteren Bevölkerung anbieten, bereits zum sechzehnten Mal durchgeführt werden konnte.

Dieses Jahr fand der Anlass im Alterszentrum Heinrichsbad statt. Dessen Geschäftsführer Andreas Spitz informierte die Anwesenden über das geänderte Bauprojekt für einen Neubau der Stiftung Altersbetreuung. Nachdem sich die Organisationen gegenseitig über aktuelle Themen informiert hatten, wurde der Austausch bei einem Apéro fortgeführt. (gk)