«Baumwelt Ramsauer» eröffnet

Heute wird die Eröffnung der «Baumwelt Ramsauer» in Herisau gefeiert. Res Ramsauer ist der Gründer. Mit der Firma will er zur Baumpflege im Appenzellerland beitragen.

Helena Städler
Merken
Drucken
Teilen
Höhenangst ist fehl am Platz: Res Ramsauer bei der Baumpflege. (Bild: hst)

Höhenangst ist fehl am Platz: Res Ramsauer bei der Baumpflege. (Bild: hst)

HERISAU. Im Mai hat Res Ramsauer sein Unternehmen «Baumwelt Ramsauer» gegründet. Als Baumpflegespezialist setzt er sich für die Baumpflege ein. Heute findet im Lutzenland die Eröffnungsfeier statt. Zusammen mit Walhalla, Forst Herisau, der Auto Baier AG und der Paul Preisig AG organisiert Ramsauer eine kleine Gewerbeausstellung. Dabei wird gezeigt, wie man sich von einer Pappel abseilen kann. Der Forstwart fällt anschliessend diesen Baum. Die Paul Preisig AG sei für die Zerstückelung des Baumes und die Auto Baier AG für den Transport zuständig. «Es war schwierig, einen geeigneten Standort für diesen Anlass zu finden. Zuerst wollte ich ihn in der Ramsenburg durchführen, doch der Weg ist etwas umständlich», sagt der 30-Jährige. Im Lutzenland sei es schön und es habe riesige Bäume. Auch Landwirt Thomas Knellwolf war mit dieser Idee einverstanden.

Seit 1985 bekannt

Den Beruf Baumpflegespezialist gibt es gemäss Ramsauer erst seit 1985, und er ist in der Schweiz wenig bekannt. Zur Berufstätigkeit gehört die Auslichtung der Baumkronen, Erziehung der Jungbäume, Kontrolle des Gesundheitszustandes und vieles mehr. Strassen-, Park- und Gartenbäume seien sehr auf diese Pflege angewiesen, da sie an unnatürliche und nur bedingt geeignete Standort gepflanzt würden, sagt Res Ramsauer. Ein Baumpflegespezialist benötigt eine abgeschlossene Berufslehre als Forstwart, Landschaftsgärtner oder Baumschulist. Sie alle arbeiten meist in einem Baumpflegebetrieb und besuchen berufsbegleitend in sechs Wochenkursen zwischen Mai und September den Lehrgang zum Baumspezialisten.

Baumpfleger sind selten

Für die Gründung des Unternehmens gebe es verschiedene Gründe, sagt Ramsauer. Er habe schon immer gerne Entscheidungen getroffen, und im Appenzellerland gebe es noch keinen Baumpflegespezialisten. Auch sei er von seinem Arbeitgeber unterstützt worden und habe deshalb entschieden, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Sein Ziel sei es, eines Tages weitere Personen zu beschäftigen und einen Ausbildungsplatz zu schaffen.

Weitere Informationen auf der Homepage www.baumwelt.ch.