Bauarbeiten behindern Verkehrsfluss

Nach einer mehrmonatigen Winterpause werden am 2. April die Strassenbauarbeiten auf der Wildhauserstrasse zwischen Wildhaus und Gams fortgesetzt. Es ist bis im November mit Behinderungen durch Lichtanlagen zu rechnen.

Drucken
Teilen

WILDHAUS/GAMS Das Tiefbauamt Kanton St. Gallen führt im laufenden Jahr intensive Bauarbeiten an der Kantonsstrasse zwischen Wildhaus und Gams durch. Am Dienstag, 2. April, beginnen die Sanierungsarbeiten zwischen Tobelsäge und Restaurant Zollhaus, teilt die Staatskanzlei in einer Medienmitteilung mit. Neben der Strassenerneuerung wird auch die Brücke Aggerbach oberhalb des Restaurants Zollhaus durch einen Neubau ersetzt. Die geplanten Strassen- und Brückenbauarbeiten dauern fast das ganze Jahr. Die Bauarbeiten werden Ende November oder vor Wintereinbruch eingestellt und im Frühjahr 2014 weitergeführt.

Drei Etappen parallel

Zugunsten eines effizienten Arbeitsfortschrittes werden bis zu drei Sanierungsetappen parallel vorangetrieben. Dabei ist eine einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalbetrieb vorgesehen. Aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse ist mit Behinderungen zu rechnen. Der öffentliche Verkehr wird bevorzugt behandelt und verkehrt zu den üblichen Fahrzeiten. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist bis auf wenige Ausnahmen möglich. Betroffene Anwohner werden informiert. Das Tiefbauamt und die beauftragten Unternehmen sind besorgt, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, schreibt die Staatskanzlei weiter.

Abschluss im 2014

Die Kantonsstrasse zwischen Wildhaus und Gams befindet sich grösstenteils in einem sehr schlechten Zustand und hält den stetig zunehmenden Verkehrsbelastungen nicht mehr Stand. Der Oberbau ist geprägt von Verformungen.

Die Bauarbeiten wurden 2009 gestartet. Mittlerweile sind rund 75 Prozent der Strecke saniert. Die Gesamtsanierung Wildhauserstrasse kann voraussichtlich im Sommer 2014 abgeschlossen werden, heisst es seitens der Staatskanzlei. (sk)

Aktuelle Nachrichten