Basar Bizzar in der Lokremise

Merken
Drucken
Teilen

Wil Bereits zum vierten Mal findet in der Lokremise der Basar Bizzar der Kunsthandwerker und -innen aus der Region Wil-Toggenburg-Hinterthurgau statt. Der Basar Bizzar ist wahrlich bizarr. Und auch ein wenig märchenhaft. Sicher aber ist er aussergewöhnlich und exotisch. Ein Weihnachtsmarkt für die Sinne. Silberner Schmuck liegt da neben solider Steinbildhauerkunst, süsse Konfitüre neben spannenden Büchern, die sagenhafte Handleserin deutet Handlinien, die Töpferin zeigt filigrane Porzellankunst.

Drei Dutzend Ausstellerinnen und Aussteller aus der Region Wil-Toggenburg-Hinterthurgau zeigen Wertiges, Handgemachtes und Unerwartetes. Dazu gibt es ein ausgesuchtes kulturelles Rahmenprogramm mit Martin O., Stimmentänzer, Marula Eugster, Solistin des weltbekannten Rigolo Swiss Nouveau Cirque, Bauchtänzerin Amanda Märkli, Noah Egli vom Cirque de Loin und Max vom Theater Jetzt. Im Nomadenzelt zaubern Gastköche Exotisches in die Töpfe und Teller.

Mit seinem aussergewöhn- lichen Angebot der etwas anderen Art erfreut sich der Basar Bizzar jedes Jahr grösserer Beliebtheit. (pd)

Freitag, 9. Dezember, von 18 bis 22 Uhr, am Samstag 10. Dezember, 13 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 11. Dezember, 13 bis 17 Uhr in der Lokremise Wil. Freier Eintritt. Bitte Parkplätze bei der Kantonsschule benützen. www.basar-bizzar.ch