Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bären auf der Wolzen gesichtet

TG Wolzen
Marlene Oester Schläppi

Rund 60 Athletinnen und Athleten stellten sich Mitte März beim Bärenrennen, dem traditionellen Saisonschlussrennen der TG Wolzen, im weichen Frühlingsschnee der Konkurrenz.

Gefahren wird an diesem Rennen für einmal nicht um Edelmetall, sondern um Bären. Wer in seiner Kategorie zuoberst auf dem Treppchen steht, bekommt einen Plüschbären und alle, die mitgemacht haben, erhalten ebenfalls einen Bären, einen aus Zopfteig. Schon kurz vor dem Start begann es leicht zu regnen und im Verlauf des Rennens kam ein stürmischer Wind dazu. Diese Umstände bewogen die Verantwortlichen zu einer Programm-Änderung und so wurde statt der geplanten zwei Läufe nur einer gefahren. Die Sonne zeigte sich dann doch noch kurz. Pünktlich zur Rangverkündigung. Trotz schwieriger Bedingungen gelang es den Verantwortlichen, ein tolles und faires Rennen auf die Beine zu stellen. Am Bärenrennen können alle Kinder, die in der vergangenen Saison mit der TG Wolzen unter der Leitung der Trainerinnen und Trainern ihre skifahrerischen Fähigkeiten weiterentwickelt haben, ihr Können unter Beweis stellen.

Für die älteren Jahrgänge ist das Rennen ein Termin, auf den sie sich besonders freuen. Weil es nicht um Cupwertung und Swiss Ski-Punkte geht, sondern sportliches Wetteifern mit den Freunden und Kameraden aus dem Club und um die Ehre. Für die jüngeren Kinder bildet das Bärenrennen oft den Höhepunkt der Saison. Grosse und Kleine, Ambitionierte und Plauschfahrer – einmal mehr hat sie das Bärenrennen alle zusammengebracht und es wurden in jeder Kategorie würdige Siegerinnen und Sieger gekürt. Die Ranglisten sind unter www.tg-wolzen.ch zu finden. Damit alle die Chance auf einen tollen Naturalpreis haben, werden diese Preise jeweils durch das Los vergeben. Die mit Stolz getragenen TG-Farben auf den Skianzügen, die starken Leistungen auf der Piste und die strahlenden Gesichter am Rangverlesen zeigten einmal mehr, dass die Trainingsgemeinschaft Wolzen rund um ihren Koordinator Ruedi Looser einfach vieles richtig macht.

Marlene Oester Schläppi

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.