«Bächli»-Häuser in Teufen werden saniert

Teufen. In den Jahren 1991/1992 erstellte die Wohnbaugenossenschaft Bächli die Mehrfamilienhäuser an der Friedhofstrasse 7 und 7a. Da die beiden Gebäude mit Bundeshilfe (WEG) realisiert wurden, mussten beim Bau gewisse Rahmenbedingungen wie Kosten, Raumgrössen, Materialien, Ausführungsarten etc.

Merken
Drucken
Teilen

Teufen. In den Jahren 1991/1992 erstellte die Wohnbaugenossenschaft Bächli die Mehrfamilienhäuser an der Friedhofstrasse 7 und 7a. Da die beiden Gebäude mit Bundeshilfe (WEG) realisiert wurden, mussten beim Bau gewisse Rahmenbedingungen wie Kosten, Raumgrössen, Materialien, Ausführungsarten etc. eingehalten werden. Die beiden Mehrfamilienhäuser gingen im Jahre 2009 in das Eigentum der Gemeinde über.

Trotz des immer ausgeführten Unterhalts zeigen sich laut einer Mitteilung des Gemeinderates Teufen heute bei beiden Häusern diverse Abnutzungserscheinungen und energetische Mängel. Darum ist vorgesehen, dass die Dämmung verbessert wird und die nötigen Unterhaltsarbeiten (Malerarbeitern, Reparatur Storen, Ersatz Bodenbeläge etc.) vorgenommen werden. Der Gemeinderat hat dafür einen Investitionskredit von 300 000 Franken freigegeben. Die Arbeiten werden auf zwei Jahre (2010/2011) verteilt.

Im weiteren hat der Gemeinderat eine Bauabrechnung genehmigt. Das Bedürfnis nach einem Belagseinbau auf dem Fussweg beim Haus Lindenhügel bestand schon längere Zeit, da die gehbehinderten Bewohner des Altersheims auf befestigte Wege im näheren und weiteren Umfeld angewiesen sind. Die Befestigung konnte im April 2010 realisiert werden. Der Gemeinderat hat die Bauabrechnung von knapp 24 000 Franken (Kredit 28 000 Franken) genehmigt. (gk)