Bachdurchlass wird saniert

WOLFHALDEN. Das Wasserbauamt des Kantons befasst sich gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Wolfhalden seit längerer Zeit mit einem Projekt zur Erneuerung (Ausweitung) der Strassen-Unterquerung im Bereich Klus/Sonderstrasse.

Drucken

WOLFHALDEN. Das Wasserbauamt des Kantons befasst sich gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Wolfhalden seit längerer Zeit mit einem Projekt zur Erneuerung (Ausweitung) der Strassen-Unterquerung im Bereich Klus/Sonderstrasse. Das heutige Betonrohr mit einem Durchmesser von 120 cm ist sanierungsbedürftig und birgt (im Falle von aussergewöhnlichem Hochwasser oder Verstopfungen) eine erhebliche Gefährdung in sich. Verbunden mit dem wasserbaulichen Projekt steht eine Sanierung der ehemaligen Hauskehricht-Deponie der Gemeinde an. Der Gemeinderat hat das im Auftrag des Wasserbauamtes erstellte Sanierungsprojekt geprüft und genehmigt. Die erwarteten Gesamtkosten liegen bei 872 000 Franken. Der Bund beteiligt sich daran mit 35 Prozent. Der Kanton leistet 37 Prozent an die reinen Wasserbaukosten von 626 000 Franken. Für die Gemeinde verbleiben die Restkosten von rund 335 000 Franken (160 000 Franken für Deponie-Sanierung und 175 000 Franken Wasserbaukosten-Anteil). Das Projekt soll 2016 ausgeführt werden. (gk)

Aktuelle Nachrichten