Autobahn­anschluss Wil West wird konkreter

Merken
Drucken
Teilen

Region/Wil Noch bevor feststeht, ob und in welcher Form der Entwicklungsschwerpunkt Wil West realisiert wird, laufen bereits die Vorarbeiten.

Das Bundesamt für Strassen (Astra) hawt in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) den Sachplan Verkehr erarbeitet. Damit will der Bund die sachplanrele­vanten Vorhaben im Bereich der Nationalstrassen zur Abstimmung vorlegen. Kern bilden die Vorhaben der Netzfertigstellung und der Engpassbeseitigung, zudem geht es um Anschlüsse.

Stadtkern von Wil soll entlastet werden

Dabei bezieht sich das Objektblatt 9.2 auf Wil: Zur Erschliessung des Entwicklungsschwerpunktes Wil West mit zahlreichen Arbeitsplätzen und zur Entlastung des Stadtkerns soll ein neuer Autobahn-Vollanschluss N1 Wil West erstellt werden. Die Bevölkerung von Wil wie auch die Gemeinden sind vom Bund eingeladen, ihre Anregungen zum Sachplanentwurf bis am 23. Juni an das Baudepartement des Kantons St. Gallen schriftlich einzureichen. Der Stadtrat von Wil wird von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Das betreffende Objektblatt 9.2 liegt noch bis am Freitag, 23. Juni beim Sekretariat des ­Departements Bau, Umwelt und Verkehr der Stadt Wil im Verwaltungsstandort an der Hauptstrasse 20 in Bronschhofen auf. Das Objektblatt kann dort von interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern eingesehen werden. (sk)

Die Vernehmlassungsregeln sind auch unter www.astra.admin.ch/sachplan zu finden.