Auto landet auf Bahntrassee

SPEICHER. Vorgestern kam es in Speicher zu einem Selbstunfall. Der Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Gemäss Polizeibericht fuhr der 57jährige Automobilist um 19.30 Uhr von St. Gallen in Richtung Speicher.

Merken
Drucken
Teilen

SPEICHER. Vorgestern kam es in Speicher zu einem Selbstunfall. Der Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Gemäss Polizeibericht fuhr der 57jährige Automobilist um 19.30 Uhr von St. Gallen in Richtung Speicher. In der Linkskurve nach dem Restaurant Landscheide verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit der Vorderachse auf dem Trassee der Appenzeller Bahnen zum Stillstand kam. Dadurch wurde der Schienenverkehr für rund eine Stunde blockiert. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Unaufmerksamkeit führt zu Kollision

WALZENHAUSEN. Gestern stiessen in Walzenhausen zwei Fahrzeuge ineinander. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt laut der Mitteilung der Ausserrhoder Kantonspolizei mehrere Tausend Franken. Kurz nach 8 Uhr fuhr eine 49-Jährige von Walzenhausen kommend in Richtung St. Margrethen. Um links Abzubiegen, überfuhr die Lenkerin noch vor der Abzweigung «Platz» die Sicherheitslinie. Sie kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Gemäss Angaben der Unfallverursacherin sei sie für einen Moment unaufmerksam gewesen. (kpar)