Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Authentica in Appenzell mit weniger Ausstellern

Das vierte Jahr in Folge haben Kleinproduzenten an der Spezialitätenmesse in Appenzell mit ihren Produkten begeistert. Doch es gibt auch einige Wermutstropfen.
Roger Fuchs
Die Stände der Authentica finden sich verteilt in den Gängen und Räumen des Kapuzinerklosters in Appenzell.

Die Stände der Authentica finden sich verteilt in den Gängen und Räumen des Kapuzinerklosters in Appenzell.

Über mangelndes Publikumsinteresse braucht sich die Spezialitätenmesse Authentica nicht zu beklagen. Die Idee, an einer Messe im leerstehenden Kapuzinerkloster von Appenzell Kleinproduzenten zu vereinen, die keine Massenware sondern authentische Produkte anbieten, kommt an.

Die Zahl der Ausstellerinnen und Aussteller ist hingegen zum ersten Mal von 60 auf 54 gesunken. Auch habe kein einziger Käseproduzent gefunden werden können, heisst es seitens der Verantwortlichen. Überhaupt sei es schwieriger geworden, teilnehmende Aussteller aus den beiden Appenzeller Kantonen zu finden. Waren bei der ersten Messe noch knapp 20 dabei, waren es diesmal gerade noch ein Dutzend aus diesen Kantonen. Dennoch: die Messe soll 2019 erneut stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.