Ausstellung zweiter Teil

Drucken
Teilen

Appenzell Am nächsten Samstag, 27. Mai, eröffnet im Kunstmuseum Appenzell die Gesamtausstellung «Die Antwort ist das Unglück der Frage», deren institutionsgeschichtlicher Teil bereits seit Anfang April in der Kunsthalle Ziegelhütte zugänglich ist. Um 17.30 Uhr führt der Kurator, Roland Scotti, in die Ausstellung im Kunstmuseum ein; Türöffnung ist um 16 Uhr. Ab 18.30 Uhr wird in der Kunsthalle Ziegelhütte ein Apéro serviert. Die Ausstellung in der Kunsthalle ist ab 17 Uhr zugänglich.

Wie es in einer Mitteilung heisst, erzählt der zweite Teil anhand vieler Highlights aus der Kunstsammlung der Hinrich-Gebert-Kulturstiftung Kunstgeschichten der Moderne seit 1890. In den zehn Kabinetten des Kunstmuseums lassen laut Mitteilung wunderbare Einzelbeispiele – von Hans Arp bis Beat Zoderer – Stilbegriffe wie Spätimpressionismus, Symbolismus, Konkrete Kunst, Expressionismus, Neoavantgarde oder Postmoderner Individualismus lebendig werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten