Ausstellung von Kunstpreisträger

TROGEN. Im «Ernst das Einkehrlokal» beim Landsgemeindeplatz und im Landgasthaus Hörnli im Eugst 2 an der Strasse nach Altstätten werden derzeit Arbeiten von Salvatore Provenzano gezeigt, einem der vier 2014 mit dem Trogener Kunstpreis für Menschen mit Behinderung ausgezeichneten Künstler.

Merken
Drucken
Teilen

TROGEN. Im «Ernst das Einkehrlokal» beim Landsgemeindeplatz und im Landgasthaus Hörnli im Eugst 2 an der Strasse nach Altstätten werden derzeit Arbeiten von Salvatore Provenzano gezeigt, einem der vier 2014 mit dem Trogener Kunstpreis für Menschen mit Behinderung ausgezeichneten Künstler.

1963 in Italien geboren, kam Provenzano mit vier Jahren nach Herisau, wo er die Schulen besuchte und danach bis zum Ausbruch seiner Krankheit 2001 in einer Textilfirma arbeitete. Die Multiple Sklerose ist mittlerweile weit fortgeschritten; heute wohnt er im Quimby Huus St. Gallen, wo er bereits seit 2006 im Malatelier und in der Holzwerkstätte tätig gewesen war.

Hauptmotive seiner Bilder waren anfänglich Strichmännchen, aus denen sich allmählich Figuren mit Körper, Kopf, Armen und Beinen entwickeln; mittlerweile sind auch andere Formen dazugekommen. Allerdings fällt ihm das Zeichnen und Malen immer schwerer, obwohl die Arbeiten nach wie vor spontan wirken und nichts von der Anstrengung verraten, die sie dem Künstler abfordern. (pd)

Die Ausstellung im «Ernst das Einkehrlokal» dauert bis 3. Oktober, jene im «Hörnli» bis 27. September.