Ausstellung von Artur de Sousa

Lichtensteig/Werdenberg Aus der schillernden TV-Welt Chinas und Portugals hat die Liebe den Künstler Artur de Sousa ins Toggenburg gebracht. Nach langen Jahren weltstädtischer Hektik hat Artur de Sousa in der Schweiz die Ruhe und Musse für seine Kunst gefunden.

Merken
Drucken
Teilen

Lichtensteig/Werdenberg Aus der schillernden TV-Welt Chinas und Portugals hat die Liebe den Künstler Artur de Sousa ins Toggenburg gebracht. Nach langen Jahren weltstädtischer Hektik hat Artur de Sousa in der Schweiz die Ruhe und Musse für seine Kunst gefunden. Der Kunst und Kultur widmet sich der Autodidakt von ganzem Herzen und mit sehr viel persönlichem Einsatz. Sein Atelier hat er in einer alten Scheune, einer ehemaligen Textilfabrik, eingerichtet.

Dort entstehen in langen Nachtstunden seine Bilder von Grund auf. Begonnen beim Rahmen über das Spannen und Befestigen der Leinwand bis hin zur eigentlichen Entstehung seines Werkes.

Die Bilder von Artur de Sousa erschliessen sich dem Betrachter nicht auf den ersten Blick. Die Formen, unterschiedlich deutlich zerfliessende Wesen oder Objekte, gehen in neue Gestalten über. Einige seiner Werke erinnern an die Arbeiten von Francis Bacon. Neuere gehen über in einen wilden, noch expressiveren Stil und weisen fast schon Parallelen zu den grossen Formaten von Jackson Pollock auf. Trotz einer Annäherung an deren Wirkung entsteht jedes Werk von Artur de Sousa absolut eigenständig. Sie alle sind direkt verbunden mit seinem Erfahrungsschatz, persönlichen Emotionen und einer vom Buddhismus geprägten Weltanschauung.

Erste gemeinsame Ausstellung

In Zeiten, wo sich Mittel verknappen, der Markt mit billigen Kopien und beliebigen Sujets überschwemmt wird, ist die Ernsthaftigkeit und Innovation der Galeristen mehr denn je gefragt. Um diesem Trend entgegenzuwirken, gehen mit dieser Einzelausstellung des Künstlers Artur de Sousa auch die Galeristen Dominik Lippuner und Mirjam Hadorn neue Wege. Es handelt sich um die erste Ausstellungskooperation zwischen der Galerie L33 Werdenberg und der Galerie Hadorn in Lichtensteig. (pd)

Ausstellung vom 8. bis 29. Oktober, Galerie L33, Staatsstrasse 3, Werdenberg www.galerie-l33.com Galerie Hadorn, Hintergasse 4 Lichtensteig, Tel. 079 285 39 33; www.galeriehadorn.ch