Ausstellung «Alt – na und?»

Drucken
Teilen

Herisau Noch bis am 30. April sind im Restaurant Ebnet der Stiftung Altersbetreuung Herisau 38 Acrylbilder des Malers Giovanni Bruno ausgestellt.

Die meisten Gemälde des 66-Jährigen, der mit seiner Familie mehr als 30 Jahre in Herisau gelebt hat, zeigen ältere und alte Menschen in ihrer alltäglichen Umgebung. Als Pfleger und Gerontologe habe sich Giovanni Bruno seit vielen Jahren mit den Besonderheiten der Lebenssi­tuationen im Alter auseinandergesetzt, heisst es in einer Mitteilung. Auch als selbst in diesem Lebensabschnitt Angekommener verbinde er Alter mit Neugier, Mut und Offenheit Neuem gegenüber.

Andreas Spitz, Geschäftsführer der Stiftung Altersbetreuung Herisau, freut sich, dass die aussergewöhnlichen Bilder in «seinem» Altersheim zu sehen sind. Schon beim Einrichten der Ausstellung hätten sich spontan interessante Gespräche zwischen den Gästen und mit dem Künstler ergeben und weitere Begegnungen seien bereits geplant, so Spitz. (pd)

Weitere Informationen:

<%LINK auto="true" href="http://www.giovannibruno.ch" text="www.giovannibruno.ch" class="more"%>