Ausserrhoder Grünrücke schiessen knapp 400 Rehe

TROGEN. Die Ausserrhoder Jäger haben in den vergangenen zwei Monaten knapp 400 Rehe geschossen. Das Soll ist damit zu 94 Prozent erfüllt. Eine Nachjagd wurde nicht angeordnet, wie der kantonale Jagdverwalter am Donnerstag mitteilte.

Drucken
Teilen

Die Rehwildjagd ging am vergangenen Wochenende erfolgreich und ohne Unfälle zu Ende, wie es heisst. Im Hinterland schossen die
Grünröcke 210 Rehe, im Mittelland 123 und im Vorderland 65.

Die Jagd auf Füchse, Dachse und Wildschweine dauert noch bis Ende Jahr, Steinmarder dürfen bis Ende Januar 2009 erlegt werden.
Die Passjagd (Nachtjagd) auf Dachse und Wildschweine ist bis Mitte Januar, die Passjagd auf Füchse und Steinmarder bis Mitte Feruar zugelassen. (sda)

Aktuelle Nachrichten