AUSSERRHODEN: Strasse zwischen Bühler und Trogen wird saniert

Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat das Projekt und den Kredit für die Gesamterneuerung eines weiteren Kantonsstrassenabschnitts auf der Strecke Bühler–Trogen genehmigt.

Drucken
Teilen
Zu erneuernder Abschnitt auf der Wisseggstrasse. (Bild: PD)

Zu erneuernder Abschnitt auf der Wisseggstrasse. (Bild: PD)

Der Kantonsstrassenabschnitt ab der Gemeindegrenze Bühler bis zu den Parkplätzen «Wissegg» in Trogen sei in einem schlechten Zustand, hält das Departement Bau und Volkswirtschaft in einer Mitteilung fest. Grössere Fahrzeuge könnten kaum kreuzen und die Substanz des Strassenkörpers hat ihr Lebensende erreicht. Die Strasse trägt rund 1300 Fahrzeuge pro Tag und stellt eine wichtige Verbindung zwischen Mittel- und Vorderland dar. Sie hat auch eine touristische Bedeutung. Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat nun das Projekt und den Kredit für eine Gesamterneuerung genehmigt. Auf rund 650 Metern soll ein tragfähiger Oberbau dafür sorgen, dass die heutigen und zukünftigen Verkehrslasten aufgenommen werden können. Der Ausbaustandard entspricht den in den letzten Jahren realisierten Abschnitten vom Ortsende Bühler her aufwärts.

Bauarbeiten starten vielleicht schon im Frühjahr

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,75 Millionen Franken. Die Gemeinde Trogen übernimmt davon 187500 Franken. Die Planauflage läuft ab Mitte November. Das Projekt ist ein Reserveprojekt, falls in Teufen nicht mit der geplanten Umgestaltung der Bahnhofkreuzung begonnen werden kann. Die Bauarbeiten starten darum unter Umständen bereits im Frühling 2018 und dauern zwei Bau­saisons.

Die Neuanordnung der Parkplätze, die heute längs auf der Kantonsstrasse zwischen Bühler und Trogen liegen, ist Inhalt eines separaten Projektes, das demnächst genehmigt werden soll. (kk)