AUSSERRHODEN: Ausserrhoden soll weiter wachsen

Nach einem kürzlich versandten Schreiben an die Ausserrhoder Gemeinden stellt sich die Frage, ob im Kanton weiterhin ein Bevölkerungswachstum erwünscht ist? Auf jeden Fall, heisst es beim zuständigen Kantonsplaner.

Roger Fuchs
Drucken
Blick vom Säntis übers Appenzellerland. Ausserrhoden will bis ins Jahr 2040 weitere 4000 Einwohner anziehen. (Bild: Urs Jaudas)

Blick vom Säntis übers Appenzellerland. Ausserrhoden will bis ins Jahr 2040 weitere 4000 Einwohner anziehen. (Bild: Urs Jaudas)

AUSSERRHODEN. In einem an die Gemeinden verschickten Schreiben des Departements Bau und Volkswirtschaft ist zu lesen, dass im Kanton keine Vergrösserung der Einwohnerkapazität mehr zulässig sei. Dies führt zur Frage, ob denn der Kanton bevölkerungsmässig nicht mehr wachsen darf? Bevölkerungswachstum und Einwohnerkapazität seien zwei verschiedene Paar Schuhe, wie Kantonsplaner Gallus Hess auf Anfrage erklärt. Bevölkerungswachstum sei möglich und erwünscht. Hess nennt denn auch gleich das für 2040 anvisierte Ziel.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 16. Februar.

Aktuelle Nachrichten