Ausgegrippt?

Sie möchten Ihr Immunsystem auf die kommende Grippesaison ideal vorbereiten? Dann stellen Sie neben den Vitaminpräparaten ein paar Fotos auf, die verschnupfte Menschen zeigen! Denn wie kanadische Forscher feststellten, steigt die Abwehrreaktion des Betrachters beim Blick auf ein Bild

Merken
Drucken
Teilen

Sie möchten Ihr Immunsystem auf die kommende Grippesaison ideal vorbereiten? Dann stellen Sie neben den Vitaminpräparaten ein paar Fotos auf, die verschnupfte Menschen zeigen! Denn wie kanadische Forscher feststellten, steigt die Abwehrreaktion des Betrachters beim Blick auf ein Bild eines kranken Menschen um rund zwanzig Prozent! Laut der Forschergruppe, bestehend aus Psychologen der University of British Columbia in Vancouver, schlägt unser Immunsystem nur schon beim Anblick eins Krankenfotos Alarm.

Im Fachmagazin «Psychological Sciences» erklären die Forscher das Phänomen wie folgt: Das Betrachten der Krankenbilder erzeugt Abwehr und Ekel, aber auch das Risiko angesteckt zu werden, was wiederum das Immunsystem aktiviert. Das Ganze einfach militärisch erklärt: Bringen Sie Ihre Abwehr frühzeitig in Stellung und wehren Sie damit die Angriffe von Keimen effektiv ab. Doch wird nun mit dieser Erkenntnis die Grippeprävention zum Kinderspiel? Kaum.

Denn die kanadischen Forscher vermuten auch schon einen möglichen Nachteil des menschlichen Grippe-Schutz-Mechanismus. Denn wer überaktiv oder gar chronisch sein Immunsystem in Dauer-Alarmzustand versetzt, könnte dadurch an Autoimmunkrankheiten, wie Allergien oder Rheuma, zu leiden beginnen. Es lebe die Grippe!

Christa Wüthrich