Ausgangspunkt diverser Wanderungen

Eingebettet in die liebliche Hügellandschaft des Appenzellerlands ist Stein Ausgangspunkt diverser schöner Wanderungen.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Besuch Steins lohnt sich nicht nur wegen der Appenzeller Schaukäserei oder des Appenzeller Volkskunde-Museums. Die jüngste Gemeinde des Kantons erfreut auch die Wanderfreunde. Die Gemeindehomepage listet unter der Rubrik Freizeit und Tourismus insgesamt 14 Vorschläge für Wanderungen und Spaziergänge auf. Die Empfehlungen reichen vom 15-minütigen Rundgang durch den Dorfkern beginnend bei der Appenzeller Schaukäserei bis hin zur sechsstündigen Tageswanderung, die im Schnädt startet und anschliessend unter anderem den Rechberg und die Hundwiler Höhi passiert.

Durch die Hinterländer Gemeinde führt auch die Kulturspur Appenzellerland, die 50 Kilometer lang ist und 50 Kulturobjekte berücksichtigt. In Stein liegt der Fokus unter anderem auf der von Jakob und Hans Ulrich Grubenmann 1749 erbauten Dorfkirche, mit der die Gemeinde Stein gegründet wurde. Eine spezielle Wanderkarte von Stein im Massstab 1:25 000 kann im Appenzeller Volkskunde-Museum bezogen werden. (dsc)