Ausflug zur Insel Ufenau

An einem Mittwoch im August versammelten sich 14 Turnerinnen bei der Post Wildhaus. Da niemand genau wusste, wohin die Reise geht, rätselten einige, auf welcher Seite wir den Berg hinunterfahren würden. Es ging Richtung Wattwil und weiter nach Schmerikon.

Lisa Hofstetter-Rohrer
Merken
Drucken
Teilen
Die Frauen von «Chum und Turn» auf dem Landesteg. Bild: pd

Die Frauen von «Chum und Turn» auf dem Landesteg. Bild: pd

An einem Mittwoch im August versammelten sich 14 Turnerinnen bei der Post Wildhaus. Da niemand genau wusste, wohin die Reise geht, rätselten einige, auf welcher Seite wir den Berg hinunterfahren würden. Es ging Richtung Wattwil und weiter nach Schmerikon. Hier verliessen wir den Zug und spazierten Richtung Hafen, dort wartete das Schiff «Säntis» auf uns. Nach gut 50 Minuten erreichten wir unser Ziel, es war die Insel Ufenau, die seit langer Zeit zum Kloster Einsiedeln gehört. Auf der Insel angekommen, teilten wir uns auf, einige wollten nicht um die ganze Insel marschieren, diese kürzten ab und gingen Richtung Restaurant, die andere Gruppe umlief die ganze Insel, durch die Reben hinauf zur Kirche. Nach dem Rundweg trafen wir uns im Restaurant. Da das Wetter traumhaft war, entschlossen wir uns, etwas länger auf der Insel zu bleiben. Ein Schiff später machten wir uns auf den Heimweg und mit Zug und Postauto ging es wieder heim ins schöne Toggenburg.