Aus für den «Rosengarten»

Drucken
Teilen

Heiden Der alte «Rosengarten» an der Schützengasse gehörte während Jahrzehnten zu den beliebten Orten der Einkehr. Dann aber waren die Zeichen der Zeit unübersehbar, und in der zweiten Hälfte der 1980-er Jahre wurde das Restaurant geschlossen. Nachdem Leni Heller-Eisenhut, Heiden, das baufällige Haus erworben hatte, kam es zum Abbruch und Wiederaufbau. Im Neubau entstanden vier Wohnungen sowie ein Restaurant, das 1992 mit der neuen Eigentümerin als Wirtin eröffnet wurde. Später wurde der Betrieb verpachtet, und als letzte «Rosengarten»-Wirtsleute wirkten ab Herbst 2014 Manuela Benz und Daniel Schneider.

Nach dem 2017 erfolgten Wegzug des Pächterpaares ging der «Rosengarten» in das Eigentum der Pro Rosengarten AG mit Ruedi und Ueli Storrer über. «Auch der Restaurantbereich wird jetzt zu Wohnzwecken umgenutzt. Die neue Wohnung im Erdgeschoss mit ihren Vorzügen wie schöne Aussicht, Dorfnähe, Parkplätze und Postautohalt vor der Haustüre ist attraktiv und wird trotz des grossen Wohnungsangebots in Heiden rasch eine Mieterschaft finden», ist Ueli Storrer überzeugt. (pe)