Aus allerlei Schrott wird Kunst

Seit 20 Jahren macht Susi Uebersax aus Wildhaus, die als Initiantin für verschiedene Obertoggenburger Angebote bekannt ist, Neues aus Altem. Zurzeit ist ihre Recyclingkunst in der Schalterhalle der Raiffeisenbank in Alt St. Johann ausgestellt.

Hansruedi Rohrer
Drucken
Teilen

ALT ST. JOHANN. Aus alten Metallstücken und Abfällen aus Messing und Blech stellt Susi Uebersax mit viel Phantasie neue Formen her. Und zwar setzt sie mit ihrer ganz eigenen Recyclingkunst die Verbundenheit zum Brauch- und Senntum im Toggenburg sowie ihre Vorliebe zu Pflanzen und Tieren um. Erst beim näheren Betrachten ihrer Werke zeigen sich viele Einzelheiten, welche die Liebe zum Detail der Künstlerin verraten. Es ist denn auch das erstaunliche «Innenleben» der Recyclingbilder mit Schrauben, Zifferblättern, Armbanduhren, Knöpfen, Münzen, Abzeichen und vielem mehr, die faszinieren und ein Ganzes ergeben. Susi Uebersax begeistert damit immer wieder. Zurzeit (und noch bis Mitte Juni) zeugt eine Ausstellung in der Raiffeisenbank Obertoggenburg in Alt St. Johann von diesem ungewöhnlichen künstlerischen, aber sehr beachtenswerten Schaffen.

Durch Recyclingkunst bekannt

An der Vernissage vom Freitagabend, die von Simon Wenk musikalisch begleitet wurde, sagte Ernst Zwingli als Vorsitzender der Bankleitung den viele Gästen, dass Susi Uebersax jene spezielle Gabe besitze, welche ihre Kunst und somit auch jede ihrer Ausstellung einzigartig mache. Aus «alt wird neu» sei denn auch das Motto der Präsentation. Künstlerkollege Axel von Wehrden hielt die Laudatio. «Ich würde Susi Uebersax als grösste Umweltaktivistin bezeichnen», sagte er. Sie habe es nämlich immer wieder verstanden, im Toggenburg Leute zusammenzuführen, sie sei damit eine «Vernetzerin». Die Künstlerin habe Ideen umgesetzt, das Puppentheater und die «Fundgrube», das kleine Brockenhaus von Wildhaus zum Beispiel.

Initiatorin von Ausstellung

Eines Tages hätten sich in der «Fundgrube» überzählige Kleinteile angesammelt. Da sei wohl der Start zur Recyclingkunst erfolgt. An der ersten Ausstellung 1990 in Lichtensteig seien alle Bilder verkauft worden. Und 1994 kam auf Initiative von Susi Uebersax die regelmässige Ausstellung der Wildhauser Talente zustande. «Du bist immer bescheiden geblieben», sagte der Redner, «aber du hast viel getan für das Obertoggenburg.»

Aktuelle Nachrichten