Augenschein in der neuen Migros

Noch wird im Migros-Provisorium in der Walke nichts verkauft, dennoch füllte sich der Bau kürzlich mit einer stattlichen Zahl Besucher: Die FDP war zu Gast.

Drucken
Teilen
Mitglieder der FDP Herisau lassen sich über das Migros-Provisorium in der Walke informieren. (Bild: PD)

Mitglieder der FDP Herisau lassen sich über das Migros-Provisorium in der Walke informieren. (Bild: PD)

Mit über 40 anwesenden Personen war die Delegation der FDP Herisau die erste, welche die neue Migros in der Walke genauer ansehen konnte. Ralf Balgar, Bauprojektleiter der Migros Ostschweiz, lieferte gemäss einer Medienmitteilung eindrückliche Informationen zum Bau des Provisoriums. Auch die Ausführungen zum Verkauf vom Leiter der Verkaufsgruppe Migros Ostschweiz, Martin Jenny, und dem Filialleiter der Migros Walke, Rolf Marx, seien auf grosses Interesse gestossen. Anschliessend an die Fragerunde wartete auf die FDP-Gäste ein Apéro. Wie in der Mitteilung weiter zu lesen ist, ist man sich bewusst, dass der Bau mehr als ein Provisorium für die Migros und für Herisau sein werde. Die exklusive Führung habe beeindruckt. (pd)

Aktuelle Nachrichten