AUFTRITT: Farbe auf Bühne bringen

Letzte Woche war es bunt im Schulhaus Schönengrund. Die Klassen bereiteten innerhalb von fünf Tagen das Musical «Die wahre Geschichte von allen Farben» vor.

Eine Woche Lang Hörte Man Gesang, Musik und das Proben von Text Aus Allen Schulzimmern der Primarschule Schönengrund. die Schülerinnen und Schüler der Primar- und Basisstufe Bereiteten In der Sonderwo
Drucken
Teilen
Den verschiedenen Gruppen wurde je eine Farbe zugeteilt. (Bild: PD)

Den verschiedenen Gruppen wurde je eine Farbe zugeteilt. (Bild: PD)

Eine Woche lang hörte man Gesang, Musik und das Proben von Text aus allen Schulzimmern der Primarschule Schönengrund. Die Schülerinnen und Schüler der Primar- und Basisstufe bereiteten in der Sonderwoche alles für die Aufführung des Musicals «Die wahre Geschichte von allen Farben» nach Eva Heller vor. Als Höhepunkt der Woche wurde das Stück am Freitagabend vorgeführt.

Am Montagmorgen trafen sich die Schülerinnen und Schüler in der Aula und wurden in Gruppen nach Farben eingeteilt. In diesen übten sie gemeinsam je einen Teil des Musicals. Sie probten fleissig die Texte für den Auftritt, übten den Tanz zu ihrem Lied und bemalten Fähnchen, die die Halle zieren sollten. Zwischendurch hatten die Kinder aber auch mal Zeit, ein Spiel zu spielen oder zu basteln.

Ab dem zweiten Tag trafen sich immer wieder andere Gruppen zusammen, um die Texte auf der Bühne schauspielerisch umzusetzen. Dies erforderte viel Geduld und Durchhaltevermögen von allen Schülerinnen und Schülern. Vor allem den Kleineren fiel es teilweise schwer, so lange ruhig zu sitzen. Glücklicherweise gab es immer wieder ausgedehnte Pausen, in denen sich alle austoben und die Lehrpersonen sich erholen konnten.

Publikum fordert Zugabe

Die Hauptprobe fand am Donnerstagnachmittag statt. «Man sagt doch, wenn die Hauptprobe gut läuft, geht die Aufführung schief», meinte die Koordinatorin Maria Lämmler nach der Probe. Doch dem war im Schulhaus Schönengrund nicht so. Der Vorstellungsabend verlief fast reibungslos. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung war die Turnhalle fast voll besetzt. Eltern, Tanten, Göttis, Geschwister, Freunde oder Grosseltern waren gekommen, um sich das Musical anzusehen. Obwohl ein Mikrofon für eine kurze Zeit aussetzte, war das Musical ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler machten ihre Sache grossartig. Am Schluss wünschte sich das Publikum sogar eine Zugabe, und so sangen alle gemeinsam als Abschluss das «Schönengrund»-Lied. (pd)