Aufsteiger Schwellbrunn holt zum Auftakt einen Sieg

Merken
Drucken
Teilen

Faustball Schwellbrunn besiegt beim 1.-Liga-Debüt Ermatingen 3:1. Gegen Elgg-Ettenhausen gibt es eine 1:3-Niederlage. Die Partie gegen Elgg-Ettenhausen 3 war von Beginn weg ausgeglichen. Nach Verlängerung setzte sich Schwellbrunn im ersten Satz mit 15:13 durch. Im gleichen Stil ging es weiter. Schwellbrunn war bis zum 7:8 am Gegner dran, verlor dann jedoch 7:11. Den dritten Satz vergaben die Aufsteiger nach einem 8:5-Vorsprung in der Verlängerung. Elgg-Ettenhausen verbuchte nach dem 11:11 die letzten zwei Punkte zum 13:11. Der vierte Durchgang missriet den Hinterländern mit 1:11. Die erste Saisonniederlage war besiegelt.

Vor der Partie gegen Ermatingen galt es, die Köpfe zu lüften und die Mannschaft neu einzustellen. Doch bald lag Schwellbrunn 2:8 zurück und der Startabschnitt ging mit 11:4 an die Thurgauer. Schwellbrunn fing sich im zweiten Satz und glich mit 11:9 aus. Der dritte Satz war bis zum Stand von 5:6 ausgeglichen, ehe die Appenzeller auf 9:6 wegzogen und den Satz im Endspurt mit 11:8 holten. Schwellbrunn wollte den Sieg, entsprechend startete das junge Team in den vierten Satz und führte bald 5:2. Der Vorsprung wurde ausgebaut, womit der Satz mit 11:5 und die Partie zu Gunsten Schwellbrunns entschieden wurde. Dies war eine starke Reaktion auf den schwachen Abschlusssatz gegen Elgg-Ettenhausen und auf den miss­ratenen Startabschnitt gegen ­Ermatingen. (prh)