Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aufs Podest geschossen

Tino Schubert aus Bühler hat seine erste Medaille erkämpft. Seit eineinhalb Jahren geht er seiner neuen Passion im Verein Bogensport Gais nach.
Carmen Pagitz

Vom Kampfsport zum Konzentrationssport. Tino Schubert begann vor eineinhalb Jahren mit Bogenschiessen. Nun hat er im März bereits seinen ersten Erfolg an der Schweizer Meisterschaft errungen. Tino Schubert erzielte in Wil in der Kategorie Kinder Silber. Der 12-Jährige spricht im Interview über seine Leidenschaft. Auch seine Mutter Marianne Schubert freut sich über den Erfolg ihres Sohnes.

Nun hast du deinen ersten Podest Platz geholt. Wie fühlt sich das an?

Tino: Ich bin stolz auf mich.

Marianne Schubert: Ich war stutzig darüber, wie gut er das gemacht hat. Es braucht eine unglaubliche Konzentration. Dazu kommt, dass der Bogen auf Dauer nicht leicht ist. Man muss viel Kraft aufbringen können, den so lange ausgestreckt und ruhig zu halten. Ich bin sehr stolz auf Tino.

Warst du sehr nervös bei der Schweizer Meisterschaft?

Tino: Zu Beginn, ja. Aber der erste Durchlauf war ein Probedurchlauf. Ich redete mir ein, dass das genau das Gleiche ist, wie im Training. So konnte ich meine Nerven beruhigen.

Hast du speziell dafür trainiert?

Tino: Normalerweise habe ich einmal in der Woche Training. Um mich auf den Wettkampf vorzubereiten, habe ich am Mittwochnachmittag zusätzlich trainiert. Auch direkt vor dem Einsatz haben wir uns aufgewärmt.

Wie bist du auf das Bogenschiessen gekommen?

Tino: Ich habe zuerst Karate gemacht. Das hat mir irgendwann nicht mehr so gut gefallen. Deshalb wollte ich etwas Neues ausprobieren. Ursprünglich war ich am Feldschiessen interessiert. Meine Mutter hat mich dann auf das Bogenschiessen aufmerksam gemacht. Und bisher gefällt es mir sehr gut. Der Bogen hat im Vergleich zum Gewehr eine viel ältere Tradition.

Marianne Schubert: Ich habe ihm das Bogenschiessen gezeigt, da ich als Mutter nicht unbedingt begeistert davon wäre, wenn mein Sohn in der Freizeit mit Schusswaffen in Berührung kommt. Aber wenn ihm das dann doch besser gefallen hätte, hätte ich ihn unterstützt. Ich hätte ihm das nicht verboten. Bin aber trotzdem etwas froh, dass Tino sich für das Bogenschiessen entschieden hat.

Gibt es im Bogenschiessen verschiedene Kategorien?

Tino: Ja, es gibt die verschiedenen Bogen, welche jeweils anders gehandhabt werden müssen. An der Schweizer Meisterschaft zum Beispiel gab es unter anderem den Compound-, Recurve- und Langbogen. Ich habe mit dem Compound-Bogen geschossen. Der Compound-Bogen hat verschiedene Ausstattungen, wie zum Beispiel Visier oder Pfeilauflage.

Auf welche Distanz schiesst man?

Tino: Als Anfänger schiesst man auf 10 Meter. Später dann auf 15 Meter. Auch die Zielscheibe wird immer kleiner, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Am Turnier schoss ich auf 10 Meter. Im Training schiesse ich auf eine Distanz von 10 bis 15 Meter.

Was gefällt dir am Bogensport am meisten?

Tino: Ich finde, dass das Bogenschiessen eine grosse Abwechslung bietet. Das Training wird unterschiedlich gestaltet. Zum einen können die Zielscheiben variieren, zum anderen können wir auch auf komplett andere Ziele schiessen. Auch die kleinen Turniere in den Trainings machen grossen Spass. Ein weiterer Pluspunkt sind die Trainingszeiten. Ab Spätnachmittag gibt es zur jeder Stunde eine neue Trainingseinheit. Hat man sich für eine Stunde eingeschrieben, und sollte dann trotzdem etwas dazwischenkommen, kann man immer noch eine andere Stunde wählen.

Was ist die grösste Herausforderung?

Tino: Ich finde, die Körperspannung zu halten, ist sehr schwierig. Auch das Ruhigbleiben.

Hast du ein spezielles Ziel vor den Augen?

Tino: Ich mache das Bogenschiessen aus purem Spass. Aber ich will einmal meinen eigenen Bogen besitzen, damit ich auch Zuhause üben kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.