Auf der Seebodenalp

Mitglieder des Männerchors Bazenheid begaben sich auf die Vereinsreise. Am vergangenen Samstag versammelten sich 36 Männer und Frauen beim Schulhaus Eichbühl.

Hans Wagner
Drucken
Teilen
Nach dem Essen blieb auf der Seebodenalp Zeit für ein Ständchen. (Bild: pd)

Nach dem Essen blieb auf der Seebodenalp Zeit für ein Ständchen. (Bild: pd)

Mitglieder des Männerchors Bazenheid begaben sich auf die Vereinsreise.

Am vergangenen Samstag versammelten sich 36 Männer und Frauen beim Schulhaus Eichbühl. Punkt 8 Uhr startete die Reisegesellschaft Richtung Kirchberg, Hulftegg, Rapperswil nach Raten für einen Kaffeehalt. Reiseleiter Edi Rüegg und der Vizepräsident Joe Metzger begrüssten die Reisenden und wünschten allen einen schönen Tag. Weiter ging es über Morgarten nach Zug und nach Küssnacht am Rigi. Da die Wanderroute Seebodenalp zur Räbalp für Seniorinnen und Senioren nicht für alle geeignet war, wurde ein Shuttlebus organisiert. Auf der Seebodenalp angekommen, hiess es Wanderschuhe und Wanderstöcke bereitstellen, denn es galt, einen Aufstieg zu Fuss hinauf zur Alpwirtschaft Räb 1122 Meter über Meer in Angriff zu nehmen. Es waren einige stotzige Kehren zu überwinden. Nach dem Essen und Ausruhen blieb noch genügend Zeit, die tolle Aussicht zu geniessen und die Dirigentin Heidi Adam trommelte die Sänger zusammen für ein Ständchen. Bald galt es, zum Car zurück zu marschieren. Die Strecke ab der Seebodenalp nach Küssnacht war für den Chauffeur einfacher zu fahren als umgekehrt. Auf dem Ricken wurde ein kurzer Zwischenhalt eingeplant für Speis und Trank, und natürlich durfte das obligate Ständchen nicht fehlen.