Auf dem Höhepunkt wird's nass

Das diesjährige Postplatz-Festival in Appenzell ist Geschichte. An fünf Tagen waren Vertreter ganz unterschiedlicher Stilrichtungen zu sehen und zu hören. Trotz Wetterpechs zeigen sich die Veranstalter zufrieden mit den Besucherzahlen.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Der Regen am Samstagabend tat der guten Stimmung keinen Abbruch. (Bilder: ker)

Der Regen am Samstagabend tat der guten Stimmung keinen Abbruch. (Bilder: ker)

APPENZELL. Zwischen 18 und 19 Uhr geht ein mächtiger Gewitterregen über dem Festivalgelände in Appenzell nieder. Wer kann, bringt sich in einem der zahlreichen Zelte in Sicherheit. Als um 19.30 Uhr Sänger Müslüm die Bühne rockt, sind Nässe und Kälte vergessen. Der bärtige Mann anatolischer Herkunft bringt das Publikum mit schrägen Witzen zum Lachen und mit seinen rhythmischen Songs zahlreiche Hüften zum Schwingen. Je länger der Abend dauert, desto freundlicher wird das Wetter. So hält das Publikum durch, bis die beiden Gäste aus den USA, die Sängerin Beth Hart und der Weltstar Everlast, ihre gefeierten Auftritte haben.

Gute Besucherbilanz

Organisator Martin Birrer zeigt sich zufrieden mit den Besucherzahlen. «Wenn wir am Samstag schönes Wetter gehabt hätten, wären wir sicher ausverkauft gewesen.» Freude machte ihm der Anlass vom Donnerstagabend in der Aula Gringel. Das gemeinsame Konzert der Walliser Rocksängerin Sina mit dem Engel-Chörli, dem Akkordeonisten Goran Kovacevic und dem Appenzeller Echo war schon früh ausverkauft. Birrer zeigt sich überzeugt, dass das Postplatz-Festival im kommenden Jahr wieder in ähnlicher Weise über die Bühne gehen wird.

Nachwuchs tritt auf

Auch dieses Jahr gehört der Samstagnachmittag wieder den jungen Talenten der Musikschule Appenzell. Nach dem gemeinsam eingeübten und vorgetragenen Song «Stand by me» messen sich die Schülerinnen und Schüler in drei Kategorien. In der Altersklasse acht bis vierzehn Jahre gewinnt David Zwicker auf dem Schlagzeug in der Kategorie Solo, bei den Bands ist es «No Name». Bei den 15- bis 20-Jährigen siegen die «String Kids». Als Belohnung dürfen die drei Gewinner im Vorprogramm von «Müslüm» auftreten.

Die «String Kids» gehörten zu den Siegern der Talentbühne.

Die «String Kids» gehörten zu den Siegern der Talentbühne.

Die amerikanische Sängerin Beth Hart verzauberte mit ihrer Stimme.

Die amerikanische Sängerin Beth Hart verzauberte mit ihrer Stimme.

Aktuelle Nachrichten