Auch in Hundwil Überschuss

Die Hundwiler Jahresrechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 200 000 Franken. Das Eigenkapital wird um knapp 900 000 Franken erhöht.

Drucken

HUNDWIL. Bei Einnahmen gegen 6 900 000 Franken und Ausgaben von ca. 6 700 000 Franken schliesst die laufende Rechnung von Hundwil mit einem Ertragsüberschuss von rund 200 000 Franken. Dies schreibt die Gemeindekanzlei in einer Medienmitteilung.

Weit mehr als budgetiert

Der Voranschlag rechnete lediglich mit einem Aufwandüberschuss um 74 000 Franken. Dazu kommen zwei kleinere Nachtragskredite von rund 6 000 Franken. Im Ertragsüberschuss ist der Gewinn gegen 120 000 Franken aus dem Verkauf der Grundbuch-Parzelle 90 enthalten. Es wurden zusätzliche Abschreibungen im Rahmen von knapp 150 000 Franken vorgenommen.

Gewinn dank mehr Steuern

Der erfreuliche Rechnungsabschluss sei laut dem Communiqué der Gemeindekanzlei auf Mehreinnahmen bei den ordentlichen Steuern für natürliche Personen von rund 210 000 Franken und Separatsteuern von knapp 120 000 Franken zurückzuführen. Die Schule schliesst um rund 77 000 Franken und der Tiefbau um rund 35 000 Franken besser ab. Für das Schmutzwasser mussten knapp 77 800 Franken weniger aufgewendet werden. Wesentlich mehr waren jedoch die Kosten der öffentlichen Fürsorge; nämlich über 100 000 Franken.

Die Investitionsrechnung schliesst bei Ausgaben von rund 640 000 Franken und Beiträgen von gegen 18 000 Franken mit einer Zunahme von 620 000 Franken. Nach den Abschreibungen von knapp 600 000 Franken verbleibt eine Nettoinvestitionssumme von rund 23 000 Franken. Durch den Ertragsüberschuss erhöht sich das Eigenkapital auf rund 880 000 Franken. (gk)

Die Jahresrechnung wird den Stimmberechtigten am 15. April zur Genehmigung unterbreitet.

Aktuelle Nachrichten