Auch Gossau will Glasfasernetz

GOSSAU. Für rund 20 Millionen Franken möchte die Stadt Gossau ein Glasfasernetz bauen. 9,5 Millionen übernimmt die Swisscom, mit der Gossau eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet hat. 10,5 Millionen trägt die Stadt.

Drucken

GOSSAU. Für rund 20 Millionen Franken möchte die Stadt Gossau ein Glasfasernetz bauen. 9,5 Millionen übernimmt die Swisscom, mit der Gossau eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet hat. 10,5 Millionen trägt die Stadt. «Weitere 5,3 Millionen fallen unter anderem für Arbeiten an, welche die Stadtwerke verrichten», sagt Stadträtin Gaby Krapf. Also insgesamt 15,8 Millionen Franken. Der Kredit kommt im kommenden Januar vor das Parlament.

«Es wird äusserst schwierig werden, das Gossauer Stadtparlament davon zu überzeugen, dass ein Glasfasernetz nötig ist», zeigt sich Stadträtin Gaby Krapf überzeugt. Nötig, weil das bestehende Kupfernetz seine Kapazitätsgrenze bald erreicht habe. Zudem sei es heute ein Standortvorteil, in vier bis fünf Jahren hingegen ein grosser Nachteil, wenn Gossau kein solches Netz besitze, so die Stadträtin. (mk)