Auch eine Seite von Michael Bless

GAIS. Der eidgenössische Kranzschwinger aus Gais ist ein grosser Tierfreund. Nicht nur nennt er eine erkleckliche Anzahl Haustiere sein eigen, er stellt sich auch dem Verein Bullstaff-Hilfe für den Kalender 2016 zur Verfügung.

Monika Egli
Drucken
Teilen
Während des Shootings für den Kalender, der für den Verein eine wichtige Einnahmequelle ist. (Bild: pd)

Während des Shootings für den Kalender, der für den Verein eine wichtige Einnahmequelle ist. (Bild: pd)

GAIS. Wenn es um den American Staffordshire Terrier, den Pit Bull Terrier, den Bull Terrier und andere Hunde mit schlechtem Image geht, spricht Michael Bless nicht von Kampf-, sondern von Listenhunden und ist überzeugt: «Wenn ein Hund Probleme macht, ist der Mensch schuld.» Er stellt sich dem Verein Bullstaff-Hilfe für den Kalender 2016 zur Verfügung, um dessen Arbeit zu unterstützen. Der Verein bietet Aufklärung, Hilfe und eine Plattform für Listenhundehalter und alle, die es werden wollen. Er nimmt beschlagnahmte Tiere auf und vermittelt sie an gute Plätze. Der Verein schreibt auf seiner Homepage: «Ein gefährlicher Hund gehört nicht einer bestimmten Rasse an.» Jeder Hund könne bei falscher Behandlung oder mit gezielter Absicht zu einem aggressiven Tier werden.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 30. Juli.